Das Heimat-Portal für das Sauerland, Paderborner, Warburger und Waldecker Land
Sauerland, Paderborn, Höxter, Waldeck

Von Nesthockern und elterlicher Prägung

28. September 2017

Vogelkundliche Führungen im LWL-Freilichtmuseum Detmold

Detmold (lwl). In einer Jahreszeit, in der sich langsam aber sicher bereits die ersten Vögel auf den Weg gen Süden machen, widmet sich das LWL-Freilichtmuseum Detmold mit drei Führungen den Vögeln. Passend zum diesjährigen Themenjahr “Ene, mene, muh” erzählt Vogelkundler Dirk Grote im Museum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) interessante Geschichten zur “Kindheit” der gefiederten Tiere. Wie werden Küken auf ihre Eltern geprägt? Warum gibt es für Nesthocker gute Gründe im “Hotel Mama” zu bleiben und warum sollte ein Vogel besser auf Zupfiff gehorchen? Diesen und weiteren Fragen geht der Experte in drei verschiedenen Geländerundgängen auf den Grund.

Los ging es bereits am Sonntag, dem 17.09.2017 um 10 Uhr mit dem Thema “Konrad Lorenz lässt grüßen”. In der ersten Führung steht die Prägung der Küken auf ihre Eltern im Mittelpunkt. Am Freitag (29.09.2017) geht es dagegen um 11 Uhr um die “Nesthocker und Nestflüchter”. Der dritte und letzte Termin vor dem Saisonende am 31. Oktober 2017 findet am Dienstag (03.10.2017) um 11 Uhr unter dem Titel “Auf Zupfiff gehorchen” statt.

Treffpunkt ist für alle vogelkundlichen Veranstaltungen der Museumseingang. Die Rundgänge kosten jeweils einen Euro pro Person, hinzu kommt der Museumseintritt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

68199

Bei den vogelkundlichen Führungen im LWL-Freilichtmuseum Detmold geht es in diesem Jahr um die Jüngsten und das “Großwerden”. Foto: LWL/Robin Jähne