Das Heimat-Portal für das Sauerland, Paderborner, Warburger und Waldecker Land
Sauerland, Paderborn, Höxter, Waldeck

Oper trifft Konzert

8. August 2017

Premiere für das Festspielensemble des „Dalheimer Sommers“

Lichtenau-Dalheim (lwl). Das neugegründete Festspielensemble „Capella Dalheimensis“ feiert am Wochenende im Kloster Dalheim, LWL-Landesmuseum für Klosterkultur sein Debüt. Die 27 Künstler um Intendant Arno Paduch geben am Freitag, 11. August 2017, um 19 Uhr sowie am Samstag, 12. August 2017, um 16 Uhr Monteverdis Oper „L`Orfeo“ in konzertanter Fassung zum Besten.

Erstmalig tritt die „Capella Dalheimensis“ an namensgebender Stätte auf. Das neugegründete Festspielensemble des Kulturfestivals widmet ein ganzes Wochenende „il divino Claudio“, dem göttlichen Claudio Monteverdi, für den 2017 ein Jubiläumsjahr ist (450. Geburtstag). Mit instrumentaler Vielfalt und Gesang präsentieren die 27 Musiker – gestandene Musik-Profis aus ganz Deutschland sowie Studenten und junge Hochschulabsolventen – die erste und für viele auch die beste Oper der Musikgeschichte.

In der Musikscheune „Neuer Schafstall“ erzählt das Ensemble die Sage um den Sänger Orpheus, der seine geliebte Eurydike mit Hilfe der Kunst seines Gesanges vom Tod zurückholt. Dabei nimmt es die Zuschauer mit in die Welt des antiken Griechenlands, wo sie Göttern, Nymphen, Hirten und Geistern begegnen.

Die Aufführungen finden am Freitag, 11. August 2017, von 19 bis ca. 21 Uhr und am Samstag, 12. August 2017, von 16 bis ca. 18 Uhr im Neuen Schafstall statt. Der Eintritt beträgt je nach Kategorie 25 Euro (ermäßigt 22 Euro), 20 Euro (ermäßigt 17 Euro) bzw. 15 Euro (ermäßigt 12 Euro). Für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre gilt der halbe Preis auf allen Plätzen.

Weitere Informationen und Karten unter Telefon 05292 / 9319 – 224 sowie www.dalheimer-sommer.de

Stiftung Kloster Dalheim
LWL-Landesmuseum für Klosterkultur
Am Kloster 9, 33165 Lichtenau

www.stiftung-kloster-dalheim.lwl.org

Die Stiftung Kloster Dalheim. LWL-Landesmuseum für Klosterkultur ist eines der 17 Museen des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) und Deutschlands einziges Landesmuseum für klösterliche Kulturgeschichte. Es wird gemeinsam vom LWL und der Stiftung Kloster Dalheim getragen und ist beheimatet in dem rund 800 Jahre alten ehemaligen Kloster Dalheim. Ausgehend von der eindrucksvollen eigenen Geschichte lädt das Haus ein, die Welt der europäischen Klosterkultur zu entdecken.

DS17-08-11_Capella Dalheimensis2

Liebe und Tod: Die Tragödie um Orpheus und Eurydike nimmt die Zuschauer mit in die Sagenwelt des antiken Griechenlands.

(Foto: LWL/Johanna Pietsch)