Das Heimat-Portal für das Sauerland, Paderborner, Warburger und Waldecker Land
Sauerland, Paderborn, Höxter, Waldeck

Ein Glanzstück alter Musik

10. August 2017

Monteverdis Marienvesper im Kloster Dalheim

Lichtenau-Dalheim (lwl). Die Marienvesper gehört zum „Dalheimer Sommer“ wie die besondere Akustik der mittelalterlichen Klosterkirche. Zum Abschluss seines Premierenwochenendes führt das neugegründete Festspielensemble „Capella Dalheimensis“ die „Vespro della beata vergine“ von Claudio Monteverdi auf. Dazu lädt die Stiftung Kloster Dalheim. LWL-Landesmuseum für Klosterkultur am Sonntag, 13. August 2017, um 19 Uhr ein.

Zum Fest Mariä Himmelfahrt widmen sich die 23 Mitglieder der „Capella Dalheimensis“ einem der bedeutendsten Werke von Claudio Monteverdi. „Ein Glanzstück alter Musik, das hier in Dalheim zur traditionellen Marienvesper gespielt wird“, berichtet Leiter und Festivalintendant Arno Paduch. Monteverdis Vesper gilt als erstes Oratorium der Musikgeschichte. In stimmungsvoller Atmosphäre der ehemaligen Klosterkirche lässt das Festspielensemble lateinische Psalmen und Gesänge mit dem traditionsreichen Sakralwerk erklingen.

Claudio Monteverdi, der 2017 seinen 450. Geburtstag gefeiert hätte, war italienischer Komponist, Sänger und katholischer Priester. Passend zum Festivalmotto „Klang und Wort seit Luther“, das die Reformation und Gegenreformation beleuchtet, markiert auch sein Werk die Wende in der Musik von der Renaissance zum Barock. Die „Vespro della beata vergine“ wurde 2004 zum letzten Mal in Dalheim aufgeführt, damals noch mit Paduch als Ensemblemitglied. Mit der diesjährigen Marienvesper präsentieren unter seiner Leitung gestandene Musik-Profis aus ganz Deutschland sowie Studenten und junge Hochschulabsolventen ein Hauptwerk Monteverdis.

Die Marienvesper findet am Sonntag, 13. August 2017, von 19 bis ca. 21 Uhr in der Klosterkirche statt. Nur noch wenige Restkarten sind erhältlich. Der Eintritt beträgt je nach Kategorie 30 Euro (ermäßigt 27 Euro), 25 Euro (ermäßigt 22 Euro) bzw. 20 Euro (ermäßigt 17 Euro). Für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre gilt der halbe Preis auf allen Plätzen.

Weitere Informationen und Karten unter Telefon 05292 / 9319 – 224 sowie www.dalheimer-sommer.de

Stiftung Kloster Dalheim
LWL-Landesmuseum für Klosterkultur
Am Kloster 9, 33165 Lichtenau

www.stiftung-kloster-dalheim.lwl.org

Die Stiftung Kloster Dalheim. LWL-Landesmuseum für Klosterkultur ist eines der 17 Museen des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) und Deutschlands einziges Landesmuseum für klösterliche Kulturgeschichte. Es wird gemeinsam vom LWL und der Stiftung Kloster Dalheim getragen und ist beheimatet in dem rund 800 Jahre alten ehemaligen Kloster Dalheim. Ausgehend von der eindrucksvollen eigenen Geschichte lädt das Haus ein, die Welt der europäischen Klosterkultur zu entdecken.

DS17-08-11-Paduch

Festspielensemble präsentiert Monteverdi: Intendant Arno Paduch leitet auch die „Capella Dalheimensis“, die zur diesjährigen Marienvesper Monteverdis Werk einstudiert hat.

Foto: Arno Paduch