Das Heimat-Portal für das Sauerland, Paderborner, Warburger und Waldecker Land
Sauerland, Paderborn, Höxter, Waldeck

“Für die Familie kann man nichts”

20. August 2015

“Für die Familie kann man nichts” :-)

Der Kartenvorverkauf beginnt am 24.08.2015 in Westheim –

Die Schaubühne Westheim vom Förderverein Dorfgemeinschaft “Unser Westheim” führt in der Schützenhalle eine rabenschwarze Komödie in drei Akten von Hans Schimmel “Für die Familie kann man nichts” auf.

Aus dem Inhalt:

Friedhelm Beierle gespielt von Michael Eigenbrodt ist das schwarze Schaf der Familie und hat endlich seine Traumfrau gefunden. Die einzige Schwierigkeit besteht darin, dass sie seine Familie bisher noch nicht kennengelernt hat, die man im Großen und Ganzen nur mit dem Wort “Ungewöhnlich” beschreiben kann.

Da wären zum einen seine Brüder Willi (Silvio Knust) und Hubbi, (Fritz Schake) die ständig für Chaos sorgen. Willi ist ein begnadeter Computerhacker, der zwischendurch auch mal für Wirbel sorgt, weil er vom Computer der Bundesregierung aus Rücktrittserklärungen verschickt.

Hubbi dagegen ein nicht sehr begnadeter Erfinder mit einem Sprachfehler; der sich oftmals fatal auswirkt. Auch seine Schwester Hermine (Birgit Wegener) trägt nicht gerade dazu bei, das Bild der heilen Familie aufrecht zu erhalten. Seit ihrem Indienurlaub “Stinkt” sie dem Rest ihrer Familie ganz gewaltig. Sie scheut seither das Waschwasser, obwohl für ihre Kleidung, als auch für sich selbst, wie der Teufel das Weihwasser. Außerdem tut sie nichts ohne vorher die Karten, die Sterne, den Kaffeesatz oder sonst etwas zu befragen.

Komplettiert wird die Familie durch Gertrud Beierle, (Susanne Michels) deren größte Leidenschaft das Essen ist. Das ganze eskaliert, als Willi einen Job als Leichenwagenfahrer annimmt und sein Fahrzeug durch eine Panne lahmgelegt wird. Da sich die Werkstatt weigert das Fahrzeug mit “Inhalt” zu reparieren, wird die Leiche kurzentschlossen in der gemeinsamen Wohnung zwischengelagert. Da dies sein Bruder Friedhelm auf keinen Fall erfahren darf, wird die Leiche einfach zum “Leben” erweckt!

Die Leitung liegt in Händen von Schauspielerin Nadia Gruhn. Die Zuschauer werden, wie schon in den vergangenen Jahren, auf ihre Kosten kommen.

Der Kartenvorverkauf beginnt am 24.08.2015 bei der Volksbank in Westheim.

Die Premiere findet am Freitag, den 11.09.2015 um 20.00 Uhr statt.

Weitere Vorstellungen am Samstag, 12.09.2015 um 19.30 Uhr, Freitag, 18.09.2015 um 20.00 Uhr und Sonntag, 20.09.2015 um 15.00 Uhr.

Die Halle ist jeweils eine Stunde vorher geöffnet. Die Abendkasse wird nur geöffnet sein, wenn die Karten nicht im Vorverkauf abgesetzt wurden.

Zum Foto:

Stehend v. l. Siegfried Mühlenkamp, Andrea Wittek, Fatima Kleck, Ralf Köcher, Silvio Knust, Susanne Michels, Günter Köhler.

Sitzend v. l. Anne Ströthoff, Almut Mühlenkamp, Michael Eigenbrodt, Lisa Möller, Birgit Wegener, Ottmar Schmitz und Fritz Schake.