Das Heimat-Portal für das Sauerland, Paderborner, Warburger und Waldecker Land
Sauerland, Paderborn, Höxter, Waldeck

Die Streuobstwiese per Smartphone erkunden

2. Oktober 2017

Im Rahmen des 4. Vördener Apfeltags am 08. Oktober 2017 wird in Marienmünster ein neuer, virtueller Lehrpfad des Naturparks Teutoburger Wald / Eggegebirge eröffnet

Der Naturpark Teutoburger Wald / Eggegebirge hat im Zuge des Projektes „KinderErlebniswelt Natur“ einen GPS-Lehrpfad zum Thema Streuobst entwickelt. Unter dem Titel „Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm – Leckeres Obst aus der Region“ soll der 2,7 km lange Pfad mit Hilfe von moderner Technik in erster Linie Jugendliche sowie Familien mit Kindern ansprechen und ist kinderwagengerecht. Der virtuelle GPS-Pfad stellt eine Ergänzung zum vorhandenen Lehrpfad, der 2006 vom Heimat- und Kulturverein Marienmünster e. V. angelegt wurde, dar.

An sieben virtuellen Stationen warten interessante Informationen, spannende Quiz-Fragen und andere Aktionen rund um das Thema Streuobstwiese. Mittels der mobilen App (kostenlos herunterzuladen) werden die Besucher von Station zu Station geleitet. Wer in die Nähe einer Station kommt, erhält vom Smartphone oder Tablet eine Benachrichtigung.

„Die Kinder und Jugendlichen erkunden nicht nur verschiedene Obstarten und –sorten, sondern erfahren auch spielerisch Wissenswertes zur Tier- und Pflanzenwelt des artenreichen Lebensraums Streuobstwiese“, erklärt Birgit Hübner, Geschäftsführerin des Naturparks. Wichtig sei auch der konkrete Bezug zum Kreis Höxter, um den Wandel der Landschaft aufzuzeigen und zu verdeutlichen. Auch Ulrich Jung, Vorsitzender des Heimat- und Kulturvereins Marienmünster, ist sich sicher, „das Thema Streuobstwiese eignet sich hervorragend, um das Landschaftsbild, die Kulinarik sowie das ‚Kulturgut‘ Apfelsaft zu verbinden und unterschiedlichste Kompetenzen zu vermitteln“. Die Thematik soll dazu anregen, das eigene Verhalten zu reflektieren und Aspekte der Nachhaltigkeit, Vielfalt, Regionalität und Lebensqualität im ländlichen Raum zu erfahren.

Beim 4. Vördener Apfeltag am 08. Oktober 2017 wird der Naturpark mit einem Infostand vertreten sein und den GPS-Pfad vorstellen.

Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

Weitere Informationen unter www.naturpark-teutoburgerwald.de/kindererlebniswelt-natur

EFRE