Das Heimat-Portal für das Sauerland, Paderborner, Warburger und Waldecker Land
Sauerland, Paderborn, Höxter, Waldeck
Sauerland-Wanderdörfer

7. Mai 2016
Sauerland-Wanderdörfer - Schwingende Landschaften bis zum Horizont Die Natur der Sauerland-Wanderdörfer ist Balsam für die Seele. Eine Natur, die vom Menschen gestaltet wurde, die aber an vielen Stellen urwüchsige Kraft ausstrahlt. Eine sanfte Landschaft mit Ausblicken, Einblicken und die erste Qualitätsregion Wanderbares Deutschland. Eine Qualitätsregion, die sich „in der Wanderwegeinfrastruktur, der Beherbergung und dem Service ganz dem Wandern verschrieben hat“. Elf Sauerländer Kommunen mit ihren insgesamt 280 Ortsteilen und Dörfchen bieten nun unbeschwertes Wandervergnügen und sind vollkommen auf den Wandergast eingestellt. In Brilon, Diemelsee, Medebach, Lennestadt, Kirchhundem, Olsberg, Schmallenberg, Eslohe, Willingen, Winterberg und Hallenberg existiert ein einheitlich und nahezu „unverlaufbar“ ausgeschildertes Wegenetz. Wanderausgangspunkte wurden mit Infotafeln ausgestattet sowie Qualitätswanderwege und -gastgeber geprüft und ausgezeichnet. In Brilon startet nicht nur der Rothaarsteig, Weg der Sinne, sondern entlang der Wanderwege und dem Briloner Kammweg warten im dichten Wald viele Überraschungen auf die Wanderer, von der mittelalterlichen Kirchenruine bis zu modernen Kunst-Installationen. Der Diemelsee dagegen ist ein Freizeit-Wasserparadies. Nirgendwo kann der Wanderer im Sauerland so steil von natürlichen Felsen auf einen See schauen. Über den Diemelsteig lassen sich die Orte rund um den See auf besonders schöne Weise erwandern. Ausgesprochen urwüchsig und urwaldig ist es rund um die Orte Lennestadt und Kirchhundem. Bis zum Horizont prägen Wald, Kräuter und Ginster die Landschaft und bieten einen unverwechselbaren Fernblick, der besonders auf dem Veischeder-Sonnenpfad erlebt werden kann. Durch malerische Fachwerkdörfer sind Eslohe und Schmallenberg geprägt. Vom Sauerland-Höhenflug blickt der Wanderer in Orte, die herzlich und offen sind für alle, die an Sauerländer Brauchtum, Kultur und Lebensart interessiert sind. Hoch hinaus für herrliche Weitblicke An keinem anderen Standort im Sauerland gibt es auf so engem Raum so viele herausragende Aussichtstürme wie in Winterberg und Hallenberg. Über die Winterberger Hochtour und den Hochsauerland-Kammweg lassen sich entlang steiler Berghänge bewirtschaftete Hütten und Ausgucke wunderbar erwandern. Ganz anders wirkt die Medebacher Bucht, sie gilt als trockenster und wärmster Winkel des Sauerlands. Wie eine hellgrüne Wieseninsel liegt sie dem dunkelgrünen Waldmeer zu Füßen und der Medebacher Bergweg führt durch die Besonderheiten aus Biologie und Geologie. Die Berge rund um Willingen sind nicht nur besonders hoch, sondern bei einer Wanderung über den Uplandsteig kommt der Wanderer auch durch offene, auf den Bergkuppen liegende Heidelandschaften, die die Landschaft schon seit dem Mittelalter prägen. Weithin zu sehen sind die Bruchhauser Steine in Olsberg, eine der markantesten Felsformationen im Sauerland. Weniger spektakulär, aber nicht weniger wichtig, ist das Wasser, das in unzähligen Quellen aus den Waldhängen rund um Olsberg hervorquillt. Wasser ist auch das prägende Element, das man auf dem Kneippwanderweg-Olsberg erleben kann. Und wer tiefer in die Mystik des Waldes tauchen möchte, der begibt sich auf die Sauerland-Waldroute, die auch durch Olsberg und Brilon führt. Mit wenigen Klicks zur ganz persönlichen Lieblingswanderung Das neue Tourenportal macht es den Naturhungrigen im Sauerland nun auch ganz leicht sich auf ausgearbeiteten Wandertouren durch die Sauerland-Wanderdörfer zu bewegen oder eigene, völlig individuelle Wanderungen zu planen. Und wer mag, bewertet seine Lieblingstour, beschreibt seine Erlebnisse am Weg und gibt seine Empfehlung für andere Nutzer frei. Ab sofort können sich Wanderer auch per Smartphone-Anwendung auf ihrer Wanderung leiten lassen. Einmal kostenlos heruntergeladen, lassen sich die persönliche Tourenplanung, Tipps für spannende Abstecher am Wegesrand oder die praktische Übersichtskarte für den unvergesslichen Ausflug von unterwegs aus anzeigen. Viel Spaß beim Entdecken der Sauerland-Wanderdörfer, der ersten Qualitätsregion Wanderbares Deutschland! Kontakt: Sauerland-Tourismus e. V. Johannes-Hummel-Weg 1 57392 Schmallenberg Tel. 02974-202190 info@sauerland.com www.sauerland-wanderdoerfer.de Fotos im Anhang: Schwingende Landschaften Sauerland-Wanderdörfer, Foto: Klaus Peter Kappest Hochheidelandschaft in den Sauerland-Wanderdörfern, Foto: Klaus Peter Kappest Blick von den Bruchhauser Steinen auf das Sauerland, Foto: Klaus Peter Kappest Pause in einer Blumenwiese in den Sauerland-Wanderdörfern, Foto: Steffi Rost #Sauerland #SauerlandWanderdoerfer #WanderbaresDeutschland #Qualitaetsregion #QualitaetsregionWanderbaresDeutschland #Wandern #Brilon #Diemelsee #Medebach #Lennestadt #Kirchhundem #Olsberg #Schmallenberg #Eslohe #Willingen #Winterberg #Hallenberg #Rothaarsteig #WegderSinne #Kammweg #NaturparkDiemelsee #Diemelsteig #VeischederSonnenpfad #SauerlandHoehenpflug #WinterbergerHochtour #HochsauerlandKammweg #MedebacherBucht #MedebacherBergweg #Uplandsteig #BruchhauserSteine #KneippwanderwegOlsberg #SauerlandWaldroute #SauerlandTourismus #KlausPeterKappest #SteffiRost
Auf in die Natur

30. April 2016
Auf in die Natur! Morgen ist die Saison-Eröffnung im "Naturerlebnis Wald" in Meerhof... Marsberg ist das Wander-Drehkreuz... Qualitäts- und Themenwege locken in die Stadt an der Diemel Ein Wandergebiet für höchste Ansprüche bietet Marsberg mit zertifizierten Qualitätswegen „Wanderbares Deutschland“ und Teilstücken des europäischen Fernwanderweges E1 X1 direkt innerhalb des Stadtgebietes oder im näheren Umkreis. Weitere X-Wege sowie Themenwege und Verbindungswege erweitern das vielfältige Wanderangebot Marsbergs. Wandern gilt heutzutage als optimaler Gesundheitssport. Herz, Kreislauf und Stoffwechsel werden gestärkt, das Risiko für Infarkt, Krebs oder Diabetes nimmt ab. Die langsame, aber ausdauernde Bewegung tut dem Körper gut, ohne ihn zu überfordern. Doch auch die seelischen Vorzüge des Wanderns sind zu beachten: Der Puls beruhigt sich, der Stress wird zurückgelassen und Glückshormone werden ausgeschüttet. Besonders im Sauerland und bei uns in Marsberg im Diemeltal erscheint die Landschaft lieblich und anmutig, aber nicht künstlich. Wälder und offene Flächen wie Felder und Wiesen mit einzeln darauf verteilten Bäumen wechseln sich in einer welligen Hügellandschaft ab. Duftende Wege winden sich geheimnisvoll durch den Wald und geben nie preis, was sich hinter ihrer nächsten Biegung verbirgt. Bäche und Flüsse, die sich wie blaue Bänder durch das Land schlängeln und ein in der Sonne glitzernder See ziehen den Wanderer wie magisch in ihren Bann und bilden den Höhepunkt dieser Landschaft. Die Grenzen zwischen den verschiedenen Naturräumen sind dabei klar erkennbar, jedoch weich und sanft geschwungen. Das Gesicht der Landschaft ist unglaublich facettenreich. Sie lädt ein zu einem genussvollen Wandererlebnis. Die im Sommer des letzten Jahres in Zusammenarbeit mit dem Sauerländischen Gebirgsverein (SGV) und dem Eggegebirgsverein (EGV) erstellte und von Stadtmarketing und Wirtschaftsförderung Marsberg e. V. herausgegebene Marsberger Wanderkarte präsentiert die zahlreichen Wege in und um Marsberg. Das neu ausgezeichnete Streckennetz lädt auf mehr als 240 km Wanderwegen zu neuen Ausblicken ein. Themenwege – Mehr als „nur“ Wandern Themenwege verführen zum Entspannen, zum Schauen und zum Genießen. Sie helfen beim Entdecken, beim Forschen und beim Kennenlernen. Sie vermitteln uns auf anschauliche Art Wissen über die Natur, Geschichte und frühere Lebensweisen. Naturerfahrungen wie das Vogelkonzert an einem Frühlingsmorgen, die frische Waldluft und der farbenprächtige Laubfall im Herbst tragen ganz wesentlich zu unserer Lebensqualität bei und finden Resonanz in Kunst und Kultur. Bereits seit 15 Jahren erklärt der Themenweg „Naturerlebnis Wald“ auf anschauliche Weise ökologische Zusammenhänge: Welche Bedeutung hat der Wald heute als Naturraum und welchen Nutzen stiftet er den Menschen? Der alt- und totholzreiche, naturnah bewirtschaftete Forstwirtschaftsbetrieb Meerhof mit seinen Wiesenflächen und Feuchtbiotopen hat sich für die Konzeption eines Naturerlebnispfades als besonders geeignet erwiesen. Hier lassen sich auf kleinem Raum viele unterschiedliche Lebensraumtypen in enger Nachbarschaft antreffen. – Wie kann der technisch geprägte Mensch Gefühl für den Wald und damit ein wenig zurück zu seinen Wurzeln finden? Ist Wald einfach nur eine Ansammlung von Bäumen? Nein! Von Anfang an lebte der Mensch im und vom Wald und hat dadurch das Gesicht des Waldes facettenreich gestaltet. Es entstand eine Vielzahl der unterschiedlichsten Biotoptypen, die tausende verschiedene Pflanzen und Tiere beherbergen. Der Wald ist im dicht besiedelten Europa auch das größte Rückzugsgebiet für viele seltene Arten. An über 20 größeren und weiteren kleineren Stationen sollen Sie durch Ihr eigenes Handeln, durch Sehen, Hören, etwas Bewegen und Tasten „Ihren“ Wald erkunden. Wir wollen Ihnen verschiedenste Lebensräume und Einzelheiten zeigen, Sie sollen sie „erleben“, somit Ihre Sinne schärfen und durch „Begreifen“ die Natur verstehen lernen. Brücken bringen Sie über Feuchtbiotope und Wasserflächen, Aussichtskanzeln eröffnen Ihnen Einblicke in die Kinderstuben des Mäusebussards und der Spechte. Erkunden Sie das Innere eines Baumes und lassen Sie sich in das Leben eines Köhlers vor 200 Jahren versetzen. Dass Natur und Kunst keine Gegensätze sind, zeigen verschiedene Arbeiten von Künstlern im Verlauf des Pfades. Startpunkt ist das Forsthaus am Ortsrand von 34431 Marsberg-Meerhof, Lange Straße 50 Marsberger Wanderwoche Die Marsberger Wanderwoche verbindet die Vorzüge der schönen Landschaften des Sauerlandes und die beeindruckende Geschichte rund um die Stadt Marsberg und seine Ortsteile. Eine Kombination, die sich Wander-Fans von nah und fern nicht entgehen lassen sollten! – Auf ausgewählten Routen können Sie entsprechend der eigenen Kondition einen Einblick in die Vielfalt der Landschaft gewinnen. Jede Wandertour hat ihren eigenen Reiz. Entspannung und Erholung bieten die Touren ebenso wie Information über Kultur und Natur. Fachkundige Führer begleiten die Wanderer auf den Touren und bieten Informatives auf unterhaltsame Weise. Jede Route ist für sich ein absolutes Highlight, und in der Summe versprechen die Wanderungen ein unvergessliches Erlebnis für jeden Naturfreund. Machen auch Sie sich den Weg frei für die sanfte Art des Sports und gehen Sie mit Freunden, Kollegen und der ganzen Familie auf eine attraktive Wandertour! Holen Sie sich wieder die Kraft und die Energie in den Alltag und nehmen Sie bewusst den Ausgleich zur Hektik im Berufsleben wahr. Die Planungen für die 6. Marsberger Wanderwoche vom 14. bis 21. September 2016 laufen bereits: www.wanderwoche-marsberg.de Informationen: Stadtmarketing und Wirtschaftsförderung Marsberg e. V. Bäckerstraße 8 34431 Marsberg Tel. 02992-8200 info@tourismus-marsberg.de www.tourismus-marsberg.de Alle Fotos: Sabrinity.com #Marsberg #Meerhof #Natur #Naturerlebnis #NaturerlebnisWald #WanderDrehKreuz #Diemel #Qualitaetswege #Themenwege #WanderbaresDeutschland #Fernwanderweg #WandernMarsberg #Wandern #Sauerland #Diemeltal #SGV #EGV #Stadtmarketing #StadtmarketingMarsberg #MarsbergerWanderkarte #NaturerlebnisWaldMeerhof #Biotope #ForsthausMeerhof #MarsbergerWanderwoche #WanderwocheMarsberg #TourismusMarsberg #Sabrinity #SabrinaVoss #UnserMarsberg