samt seiner Umgebung
„Grenzenlos“ im Kloster …

15. Juli 2017
„Grenzenlos“ im Kloster Thementag mit Familienprogramm Lichtenau-Dalheim (lwl). Die Stiftung Kloster Dalheim. LWL-Landesmuseum für Klosterkultur lädt am Sonntag, 16. Juli, zum Thementag „grenzenlos“ ein. Passend zur aktuellen Sonderausstellung „Luther. 1917 bis heute“ erwartet die Besucher von 15 bis 17 Uhr ein museumspädagogisches Angebot mit Führungen und Mitmach-Aktionen. Die Sonderführung „Gedanken sind zollfrei“ geht der Luther-Rezeption in der Bundesrepublik Deutschland und in der DDR nach und stellt die Frage, welchen Stellenwert Martin Luthers Wirken in der Zeit nach 1945 hatte. Kreativ wird es in der Druckwerkstatt: Hier begeben sich die kleinen Museumsbesucher bei der Mitmach-Aktion „Frei und mutig in allen Dingen“ auf die Spuren Luthers und stellen ihr künstlerisches Handwerk an der historischen Spindelpresse unter Beweis. In der Klosterschmiede können Museumsbesucher Werner Keller beim traditionellen Schmiedehandwerk über die Schulter gucken – glühende Kohlen und fliegende Funken inklusive! Passend zum Thema bietet das Klosterwirtshaus den ganzen Tag über mediterrane Spezialitäten mit dem „Geschmack der Ferne“ an. Die Teilnahme an der Sonderführung (nicht für Gruppen) kostet 3 Euro pro Erwachsenem zuzüglich des Museumseintritts in Höhe von 9 Euro. Für das museumspädagogischen Programm fallen Materialkosten von 2 Euro pro Kind an. Weitere Informationen erhalten Sie unter der Telefonnummer 05292/9319-225. Bildzeile: Thementag Grenzenlos.jpg Grenzenlos kreativ: In der Dalheimer Klosterschule schneiden, setzen und drucken Kinder ihre eigenen kleinen Kunstwerke. (Foto: LWL/Alexandra Buterus) #Marsberg #Meerhof #Lichtenau #Dalheim #Kloster #KlosterDalheim #Grenzenlos #Thementag #Familien #Familie #Familienprogramm #Stiftung #StiftungKlosterDalheim #LWL #Landesmuseum #LWLLandesmuseum #Klosterkultur #Sonderausstellung #Luther #1517 #1917 #2017 #Fuehrungen #MitmachAktionen #Sonderfuehrung #BRD #DDR #MartinLuther #Museumsbesucher #Klosterschmiede #WernerKeller #Klosterwirtshaus #Dalheimer #Klosterschule #Kunstwerke #AlexandraButerus #UnserMarsberg
Älter als die Luther-Bibel …

13. April 2017
Älter als die Luther-Bibel Plattdeutsches Werk von 1476 wird am Karfreitag durchleuchtet Flechtdorf / Padberg / Diemelsee / Marsberg. Das 500. Reformationsjahr ist 2017 allgegenwärtig. Allerdings ist nur Wenigen bekannt, dass es in unserer Region ein ganz besonderes Werk gab, was älteren Ursprungs als die Luther-Bibel ist. Zudem verfasste man sie in unserer landläufigen Sprache, dem Plattdeutschen. Im Kloster in Flechtdorf – eine Gründung der Marsberger, genauer gesagt der Padberger Grafen am Anfang des 12. Jahrhunderts – war diese reichhaltig bebilderte Bibel aus 1476 beheimatet. In der Radio-Reihe „Hiegemann unterwegs…“ gehen der Moderator Markus Hiegemann in Zusammenarbeit mit dem Marsberger Geschichts- und Heimatverein „Marsberger Geschichten – Schlüssel zur Vergangenheit e. V.“ am Karfreitag, dem 14.04.2017 von 19 bis 21 Uhr auf Sendung, um diese einmalige Publikation vorzustellen. In der zweistündigen Radiosendung der Hochsauerlandwelle stehen hierzu Hildegard Becker (Klosterführerin und Beisitzerin FV Kloster Flechtdorf), Karl Baus (stv. Vorsitzender FV Kloster Flechtdorf, vormals Uni Münster), Helmut Walter (Vorsitzender FV Kloster Flechtdorf), Karl-Heinz Behle (Plattdeutscher Arbeitskreis, Bezirksgruppe Diemelsee im Waldeckischen Geschichtsverein) und Dr. Werner Beckmann (Leiter des Mundartarchivs Sauerland) Rede und Antwort. Die Bibel erschien damals in einer Auflage von weltweit nur rund 70 Exemplaren. Farblich lebendig illustriert erscheinen die Bildnisse der wenigen vorhandenen Bibeln bis heute im schönsten Glanz wie am ersten Tag ihrer Herstellung. Die Zuhörer im Bürgerfunk von Radio Sauerland können sich am Karfreitag auf eine religiöse, mit plattdeutschen Elementen versehene Radiosendung freuen. Sie ist in Marsberg und Umgebung über die UKW-Antennen-Frequenzen 94,8, 96,2 oder 106,5 MhZ bzw. über die Kabel-Frequenz 107,4 MhZ zu hören. Guter Empfang ist im Waldecker Land über die 106,5 MhZ gewährleistet. Alternativ und weltweit kann die Sendung über das Webradio von www.RadioSauerland.de mitverfolgt werden. Weitere Sendungen und Ankündigungen finden Sie immer im Radio- und Veranstaltungskalender unter: www.Marsberger-Geschichte.de Fotos im Anhang: 01 Das Schöpfungsbildnis der Plattdeutschen Bibel von 1476 wie sie in unserer Region im Kloster Flechtdorf – eine Gründung der Padberger Grafen – vorhanden war. Foto: Winfried Becker. 02 Die reichillustrierte „Plattdeutsche Bibel“ aus dem Jahr 1476 – Die Mitglieder des Fördervereins Kloster Flechtdorf fotografieren die farbintensiv einmalig gestalteten Bildnisse der Bibel ab. Foto: Winfried Becker. #Marsberg #Padberg #Diemelsee #Flechtdorf #Sauerland #Waldeck #WaldeckerLand #Bibel #LutherBibel #PlattdeutscheBibel #1476 #Karfreitag #Reformationsjahr #1517 #2017 #Plattdeutsch #DoBistePlatt #Kloster #KlosterFlechtdorf #Marsberger #Padberger #Grafen #BilderBibel #RadioReihe #Radio #RadioSauerland #Hiegemannunterwegs #Hiegemann #MarkusHiegemann #Moderator #Geschichtsverein #Heimatverein #MarsbergerGeschichten #MarsbergerGeschichte #Sendung #Radiosendung #Hochsauerlandwelle #HildegardBecker #Klosterfuehrerin #KarlBaus #UniMuenster #HelmutWalter #KarlHeinzBehle #PlattdeutscherArbeitskreis #WaldeckischerGeschichtsverein #WernerBeckmann #MundartarchivSauerland #Buergerfunk #WebRadio #Radiokalender #Veranstaltungskalender #Schoepfungsbildnis #WinfriedBecker #UnserMarsberg